A 49 zwischen Baunatal-Mitte und Baunatal-Nord: Vollsperrung der A 49 in Richtung Kassel nach mehreren Unfällen am 02. November 2009. Mindestens 12 beteiligte Fahrzeuge mit vier Leichtverletzten. Nach mindestens drei Verkehrsunfällen auf der A 49 Marburg - Kassel ist die A 49 seit 7:49 Uhr in Fahrtrichtung Kassel zwischen den Anschlussstellen Baunatal-Mitte und Baunatal-Nord voll gesperrt. Zwei Verkehrsteilnehmer wurden nach ersten Informationen bei der Unfallserie leicht verletzt. Der Verkehr wird in Richtung Kassel umgeleitet. Der erste Verkehrsunfall der Serie ereignete sich gegen 7:35 Uhr auf der A 49 in Richtung Kassel in Höhe der Gaststätte Knallhütte. Hier waren nach Angaben der Polizeiautobahnstation Baunatal ein Lkw und fünf bis sechs Pkw beteiligt, ein Verkehrsteilnehmer wurde leicht verletzt. Zwei weitere Karambolagen ereigneten sich wenige Minuten später im beginnenden Rückstau. Kurz hinter dem ersten Unfall kollidierten zwei Pkw und eine Motorradfahrerin. Die Frau wurde leicht verletzt. Hinter diesem Unfall kam es dann zum dritten Crash, an dem zwei Pkw beteiligt waren. Hier wurde niemand verletzt. Zur Schadenshöhe gibt es noch keine Informationen. Den ersten Unfall in Höhe der Knallhütte, der nach Erkenntnissen vermutlich durch einen fehlerhaften Fahrspurwechsel verursacht worden sein dürfte und an dem ein Lkw und sechs Pkw beteiligt waren, wird die Autobahnpolizei nur durch ein Verlaufsgutachten klären können. Ein Verursacher konnte bislang nicht festgestellt werden. Auch die Aussagen der Beteiligten und der Zeugen brachten bislang keine Klärung. Deshalb ordnete die Kasseler Staatsanwaltschaft ein sogenanntes Verlaufsgutachten an.

Montagmorgen, viertel vor acht. Was gibt es schöneres, als in die neue Arbeitswoche mit einem leckeren Frühstück zu starten. Aber bevor ich noch in mein Brötchen beißen kann, klingelt das Telefon mehrmals. Es gab mehrere Unfälle auf der Autobahn A49 zwischen Baunatal-Süd und Baunatal-Nord.

Weiterlesen